Über Katharina

Lebenslauf:

Studium: Sportwissenschaften Prävention/Rekreation – Uni Wien

Abschluss des Studiums: 2004

Weitere Ausbildungen: Touch for Health (Kinesiologie), Nordic Walking Instructor, Gymstick Instructor, Myofascial Compression Techniques, Myofascial Taping, Myofasziale Anatomie

Berufsfeld: Personal Training, Gruppentraining, Referentin bei Trainer-Ausbildungen, betriebliche Gesundheitsförderung, Organisation und Durchführung von Workshops

Schwerpunkte: Faszientraining, Beweglichkeitstraining, Koordinations- und Rumpfstabilisationstraining, koordinatives Krafttraining, Rückenschule, Myofasziales Taping

Kontakt: www.soulwalk.atwww.facebook.com/MaywaldPersonalCoachwww.facebook.com/katharina.maywald

}

Werdegang:

Ich habe mein Unternehmen im Jahr 2005 gegründet und mit diversen Vereinen zusammengearbeitet (z. B. Gruppe Fit Vital) und hatte auch das Glück, gemeinsam mit einem erfahrenen Personal Trainer in einem Fitnessstudio (ehemaliges Elixia) Firmenkunden zu betreuen. Daraus sind immer mehr Kontakte mit Geschäftspartnern entstanden, und ich begann bei Holmes Place als Personal Trainerin zu arbeiten. Somit war ich breit aufgestellt, um  auch regelmäßig mein Einkommen zu garantieren.

Durch meine Arbeit als selbständige Personal Trainerin bei Holmes Place habe ich sehr viele Möglichkeiten zur Entwicklung meiner eigenen Persönlichkeit erhalten und konnte sogar den Aufbau einer internen Weiterbildungs-Academy mit unterstützen. Das Unterrichten von angehenden Trainern hat mir dabei so viel Spaß gemacht, dass ich seit 2015 regelmäßig bei der PFA-Personal Fitness Academy referiere. Ich unterrichte mit großer Leidenschaft One-2-one Spotting, wo ich meine Erfahrungen und mein Fachwissen aus der Arbeit als professionelle Personal Trainerin einfließen lasse.

Im Mai 2016 habe ich meinen eigenen Trainingsraum eröffnet, wo ich noch effizienter auf die Bedürfnisse meiner Kunden eingehen kann. Ich bin sehr glücklich, einen so tollen Beruf, unabhängig und doch auch mit vielen netten Kollegen gemeinsam, ausführen zu können. Ein weiterer positiver Effekt in meinem Job ist, Menschen in ihrer Gesundheit zu fördern und zu unterstützen, ihnen Bewegungskonzepte zu erstellen, dass sie auch im Alltag zufriedener und leistungsfähiger werden. Jeder Kunde, der mit einem Lachen meine Trainingsstunde verlässt, macht auch mich sehr froh.

Mein Tipp an meine KollegInnen:

Ich kann nur jedem empfehlen, sich auf die eigenen Kompetenzen zu verlassen und den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen. Wenn man kreativ, aufgeschlossen und kontaktfreudig ist, dann funktioniert der eigene Weg auch. Die Freude und die Leidenschaft für das, was man tut, sollte man sich immer bewusst machen. Regelmäßige Weiterbildungen sind Pflicht, spezialisiert euch, aber bleibt auch offen für Neues!